Umweltminister Lies nimmt Landwirte in die Pflicht

Angesichts bevorstehender Proteste gegen die Agrarpolitik hat Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies die Landwirte ermahnt, mehr für den Schutz des Grundwassers zu tun. «Klar ist, dass jetzt etwas passieren muss, denn die Probleme etwa mit nitratbelastetem Grundwasser sind nicht neu», sagte der SPD-Politiker der «Nordwest-Zeitung» (Montag) in Oldenburg. In den vergangenen Jahren sei bei den Bemühungen, die düngebedingten Nährstoffeinträge im Grundwasser zu senken, «einfach zu wenig geschehen». Die EU sei nicht mehr bereit, diese Stagnation zu akzeptieren. Für Dienstag sind bundesweit Kundgebungen von Landwirten angekündigt.


Die EU-Kommission hatte die Bundesregierung Ende Juli ermahnt, mehr gegen die Verunreinigung des Grundwassers mit Nitrat zu unternehmen. Gelingt das nicht, drohen Deutschland Geldstrafen in Millionenhöhe. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hatte dabei vor allem in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Handlungsbedarf moniert.

Weitere Meldungen Tausende Traktoren zu Protest gegen Agrarpakt im Norden erwartet
Wenig Äpfel, wenig Saft - Durststrecke für Mostereien